Petra Durst-Benning - Bestsellerautorin

Lesen und Schreiben sind die beiden Leidenschaften von Petra Durst-Benning, die ihr Leben von Kindesbeinen an prägten. Kein Regal der kleinen Gemeindebücherei war vor ihr sicher, ihr Lesehunger führte sogar dazu, dass ihre Eltern Berge gebrauchter Bücher auf Flohmärkten besorgten. Als Petra der englischen Sprache einigermaßen mächtig war, wurde ihr Lesestoff um amerikanische und englische Literatur erweitert.

Der Schritt vom Lesen zum Schreiben bot sich an: Tagebuch, Schülerzeitung, Reisenotizen, Tiergeschichten und Gedichte waren Petras erste literarische Gehversuche.

„Nur, wer viel liest, kann auch schreiben“, ist noch heute Petra Durst-Bennings Überzeugung. Die Liebe zur Sprache an andere weiterzugeben, ist eines ihrer Anliegen. „Lesen macht Spaß – je mehr Menschen das verstehen, desto besser! Wenn die derzeitige Krise ein Gutes hat, dann ist es die Tatsache, dass wieder vermehrt zum Buch gegriffen wird. Der Kurzurlaub in der Karibik ist derzeit vielleicht nicht drin, aber Abtauchen in ein schönes Buch – das kann sich dank Bibliotheken jeder gönnen!“

Vor der Karriere als Schriftstellerin stand eine fundierte Ausbildung. Petra Durst-Benning besuchte das Gymnasium und absolvierte eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Wirtschaftskorrespondentin und Übersetzerin. Danach war sie einige Jahre im Im- und Exportgeschäft tätig, doch die Büroarbeit verlor bald ihren Reiz und Petra begann sich dem Schreiben zu widmen.

Ihre Laufbahn als Schriftstellerin startete Petra als Sachbuchautorin. Durch ihren Ehemann ermutigt, band sie schließlich die Zeit der Aufstände 1514 und des Bauernkrieges 1524/25, die sie persönlich sehr bewegte, in einen historischen Roman ein. Das Resultat ist "Die Silberdistel", ihr Debütroman, erschienen 1996. Es folgten "Die Zuckerbäckerin", "Die Liebe des Kartographen", "Die Salzbaronin", "Die Glasbläserin", "Die Amerikanerin", "Antonias Wille", "Die Samenhändlerin", "Das gläserne Paradies" und „Das Blumenorakel". Im September 2009 erschien „Die Zarentochter“, nur ein Jahr später "Die russische Herzogin", ihr mittlerweile zwölfter Roman.

Petra Durst-Benning lebt mit ihrem Mann Bertram und dem Mischlingshund Eric südlich der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart. Sie liebt es, zuhause zu sein, ihren blühenden Garten zu genießen oder in der kalten Jahreszeit schöne Stunden auf dem Sofa zu verbringen und ein gutes Buch zu lesen. Und Petra kocht gerne und gut, natürlich schwäbisch... oder mediterran.

Weitere Informationen über Petra Durst-Bennings Engagement im Bereich Tierschutz und im Projekt "Solidarität Senegal" finden Sie unter www.durst-benning.de

Zuhause bei Petra Durst-Benning

nach oben